Grundriss-Tipps für Ihr ARGE-HAUS

Dem Grundriss kommt bei der Hausbauplanung eine besondere Bedeutung zu. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Der Grundriss ist entscheidend, dass Sie sich in Ihrem Haus später rundum wohlfühlen können, kann aber beim fertigen Haus kaum noch geändert werden. Deshalb sollten Sie sich vorab viele Gedanken über die Anzahl, Größe und Lage der Räume in Ihrem zukünftigen Traumhaus machen. Als Anhaltspunkt hält ARGE-HAUS Leipzig verschiedene Grundrisse für kleine, mittlere und große Häuser parat, die zusätzlich an Ihre Wünsche angepasst werden können.

Jede Familie ist anders und genauso braucht jede Familie einen anderen Grundriss für ihr Traumhaus. Während die eine Familie offene Raumkonzepte bevorzugt, ist der anderen viel Privatsphäre wichtig. Während der eine Bauherr gerne möglichst große Zimmer hat, will der andere lieber mehrere kleine Räume für verschiedene Nutzungsmöglichkeiten haben. Kurzum: Ein Haus wird erst dann zum Traumhaus, wenn der Grundriss genau zu den individuellen Vorstellungen der Bewohner passt.

Dabei gilt es bei der richtigen Planung eines Grundrisses, nicht nur auf die gegenwärtigen Bedürfnisse und Wünsche zu schauen, sondern auch die Zukunft im Blick zu haben. Mit Erfahrung seit 1982 weiß ARGE-HAUS genau, worauf es bei Aufteilung, Größe und Anordnung Ihrer Räume ankommt, um ein besonders angenehmen Wohngefühl zu erzeugen – heute und in Zukunft.

Bevor wir gemeinsam den Grundriss für Ihr ARGE-HAUS planen, sollten die Wünsche aller Familienmitglieder genau notiert werden. Während ein Kleinkind die Nähe der Eltern braucht, will sich ein Teenager zurückziehen können, um mit seinen Freunden zu chillen. Ob großes Schlafzimmer mit begehbarem Ankleidezimmer, mehrere Bäder, einladende Wohnküche oder Fitnessraum – am besten schreiben Sie genau auf, was Ihnen alles wichtig ist oder in Zukunft wichtig werden könnte. Folgende Fragen können Ihnen helfen, Ihre Wünsche zu konkretisieren:

  • Wie viele Kinderzimmer brauchen Sie – jetzt und in Zukunft?
  • Wünschen Sie sich mehrere Badezimmer oder zusätzliche Gäste-WCs?
  • Ist ein Home Office notwendig oder könnte später gebraucht werden?
  • Soll die Küche für Familientreffen dienen oder essen alle außer Haus?
  • Könnte es sein, dass die Großeltern später mit einziehen müssen?
  • Wünschen Sie sich ein Gästezimmer oder einen Hobbyraum?
  • Wäre für ruhigen Schlaf vielleicht ein zweites Schlafzimmer sinnvoll?
  • Soll Ihr Eigenheim barrierefrei oder später in zwei Einheiten teilbar sein?
  • Soll Keller oder Dachboden als Wohn- oder Stauraum genutzt werden?

Eine Auswahl von Grundrissen umgesetzter Bauvorhaben

Hier entsteht gerade unser Grundrissfinder mit einer Vielzahl von Grundriss-Vorschlägen.
In der Zwischenzeit können Sie durch unsere untenstehende Vielzahl an Grundrissen stöbern.

Wussten Sie schon?

Unsere Grundrisse können komplett individuell gestaltet werden! Der Bau mit Porenbeton Außenmauerwerk und Kalksandstein Innenwänden ermöglicht eine cm genaue Wunschplanung.
Alternativ schauen Sie doch derweil einfach bei unserem Hausfinder vorbei. Hier finden Sie Fotos und Grundrisse umgesetzter Bauvorhaben – lassen Sie sich inspirieren.

 

Neben individuellen Wünschen sollten bei der Grundrissplanung aber auch allgemeine Planungsrichtlinien berücksichtigt werden:

  • Himmelsrichtung: Als erfahrenes Bauunternehmen beraten wir Sie gern bezüglich der sinnvollen Zuordnung bestimmter Räume zu bestimmten Himmelsrichtungen. Während das Wohnzimmer und die Kinderzimmer in der Regel gen Süden oder Westen ausgerichtet werden, um hier möglichst viel Tageslicht zu haben, können Nebenräume gut auch im Norden liegen. Schlafzimmer und Küche sind gen Osten zu empfehlen, da wir uns in diesen Räumen morgens aufhalten und im Osten die Sonne aufgeht.
  • Kurze Wege: Ein Wohnhaus soll nicht nur schön sein, sondern auch den Alltag so bequem wie möglich machen. Deshalb gilt bei der Grundrissplanung das Prinzip der kurzen Wege. Um nachts auf die Toilette gehen zu können, werden Bad und Schlafzimmer beispielsweise am besten nebeneinander platziert. Hingegen sollten Kinder- und Arbeitszimmer möglichst weit voneinander entfernt liegen, damit ruhiges Arbeiten im Home Office trotz Familie überhaupt möglich wird.
  • Offene vs. geschlossene Raumkonzepte: Offene Wohnkonzepte liegen im Trend und sorgen für ein großzügiges Wohngefühl. Die Kehrseite der Medaille ist allerdings, dass es weniger Rückzugsmöglichkeiten und Privatsphäre gibt. ARGE-HAUS berät Sie gerne, wie offen der Grundriss gestaltet werden sollte und wo Trennwände zu empfehlen sind, um den Familienfrieden zu sichern.

Die richtige Planung eines Grundrisses umfasst nicht nur die Haupträume wie Kinder-, Wohn- und Schlafzimmer. Stattdessen sollte jeder einzelne Raum betrachtet werden, um den bestmöglichen Wohnkomfort zu erreichen.

Besser nicht zu eng kalkulieren: der Eingangsbereich und die Flure

Auch wenn man sich im Eingangsbereich oder im Flur nicht lange aufhält, sollten diese Bereiche nicht zu klein und eng geplant werden. Der Eingangsbereich heißt die Bewohner und auch Ihre Gäste willkommen und sollte entsprechend einladend aussehen. Auch Verstaumöglichkeiten für Mäntel und Schuhe sind hier wichtig, um später leichter Ordnung halten zu können.

Auch die Flure und Dielen müssen hell und breit genug sein, damit man sich nicht auf die Füße tritt und problemlos Möbel oder Einkäufe hindurchtragen kann.

Ganz nach Bedarf planen: die (Wohn-)Küche

Je nachdem, ob Sie viel zu Hause kochen und mit der ganzen Familie zusammen speisen oder eher auswärts in Kantine oder Mensa essen, sollten Ihre Küche geplant werden. Wer gerne mit Freunden und Familie in der Küche sitzt, dem ist eine Wohnküche ans Herz zu legen. Wer meistens nur Kaffee kocht oder eine Pizza in den Ofen schiebt, dem reicht wahrscheinlich auch eine schmale Küchenzeile.

Passend zur Familiengröße wählen: das Wohnzimmer

Das Wohnzimmer gilt als Zentrum eines Wohnhauses. Im Wohnzimmer kommt die Familie zusammen, hier werden Gäste empfangen, es wird gefeiert oder sich entspannt. Bei der Planung des Grundrisses sollte dem Wohnzimmer deshalb ausreichend Beachtung geschenkt werden. Viel Platz, viel Licht und eine zentrale Lage sind fürs Wohnzimmer zu empfehlen. Im Wohnzimmer müssen oft nicht nur Sofalandschaft, Couchtisch und Fernseher Platz finden, sondern auch ein Esstisch für große Runden oder eine Spielecke für den Nachwuchs.

Lieber eins mehr einplanen: Badezimmer und Gäste-WCs

Vor allem, wenn die Kinder älter werden, wird das Bad oft zum Streitthema in einer Familie. Wenn sich morgens alle zur Arbeit und zur Schule in einem einzigen Badezimmer fertigmachen müssen, kann es schon mal zu Stau und Frust kommen. Wer einen Grundriss für eine Familie plant, sollte das unbedingt bedenken und von Anfang an ein zweites Badezimmer oder ein separates Gäste-WC einplanen. Das entzerrt die Situation am Morgen deutlich und sorgt für mehr Familienfrieden.

Bei der Einrichtung der Badezimmer kommt es wiederum auf die Bedürfnisse der Hausbewohner an. Je nachdem, ob Sie eine Dusche oder Badewanne bevorzugen und ein oder zwei Waschbecken planen, muss der Grundriss des Bades größer sein oder kann kleiner ausfallen. Auch der Zugang zum Badezimmer muss bedacht werden. Gibt es mehrere Badezimmer, kann man sich überlegen, ein Privatbad vom Schlafzimmer aus zugänglich zu machen. Gibt es nur ein Badezimmer, sollte man es hingegen unbedingt vom Flur aus erreichen können.

Individuell gestalten: das Schlafzimmer

Beim Schlafzimmer sind die Bedürfnisse der Menschen verschieden. Die einen sind der Meinung, dass ein Schlafzimmer nicht viel Platz braucht, da man sich hier nur zum Schlafen aufhält. Die anderen genießen ein großzügiges Schlafzimmer, möglichst mit separatem Ankleidezimmer. Entsprechend Ihrer Wünsche muss dann auch das Schlafzimmer im Grundriss eingeplant werden.

Beachten sollten Sie die Tatsache, dass die meisten Menschen es bevorzugen, im Bett die Tür im Blick zu haben. Deshalb sollten Sie bei der Planung der Türen und Fenster darüber nachdenken, wo Sie später Bett und Schrank hinstellen wollen.

An die Zukunft denken: die Kinderzimmer

Winzige Kinderzimmer, wie sie früher in Grundrissen oft zu finden waren, findet man in modernen Häusern in der Regel nicht mehr. Inzwischen legen Eltern viel Wert darauf, dass Kinder viel Platz zum Spielen und Toben haben.

Bei der Grundrissplanung kommt es etwas darauf an, wie alt die Kinder sind, die in den geplanten Kinderzimmern wohnen sollen. Während kleine Kinder am besten in der Nähe der Eltern aufgehoben sind, damit man sie im Blick hat, haben Teenager gerne ihre Ruhe. Mit Blick auf die Zukunft sollte deshalb bei der Grundrissplanung auch mit einkalkuliert werden, dass die Zimmer später getauscht werden können.

Zudem sollten auf jeden Fall genug Kinderzimmer geplant werden. Jüngere Kinder mögen sich noch ein Zimmer teilen können, bei älteren Kindern kommt es dann sehr oft zu Streit. Auch sollte man nicht vergessen, dass sich manchmal ungeplant weiterer Nachwuchs ankündigen kann. Lieber ein Kinderzimmer zu viel planen, das dann später bei Nichtgebrauch als Gäste- oder Hobbyzimmer genutzt werden kann, als sich später über ein fehlendes Kinderzimmer zu ärgern.

Stauraum schaffen: die Nebenräume und der Keller

Ein Haus mit Bodenplatte ist günstiger als ein Hausbau mit Keller. Trotzdem sollten Sie sich nicht vorschnell gegen einen Keller entscheiden. Denn ein Keller hat ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis, wenn hier die Nutzräume, wie Abstellraum, Hobbyzimmer oder Hauswirtschaftsraum, untergebracht werden. Stauraum im Keller ist einfach viel günstiger als Stauraum im Haus selbst.

Wenn Sie sich für einen Hausbau ohne Keller entscheiden, sollten Sie entsprechend im Haus selbst genug Stauraum einplanen. Denn sonst fällt es später sehr schwer, im Haus Ordnung zu halten. Denken Sie beim Stauraum nicht nur an einen Heizungsraum, sondern auch an Abstellkammern für Alltagskram wie Schlitten im Sommer oder Gartenspielzeug im Winter. Denn problemlos ordentlich aufgeräumt, fühlt sich Ihr neues Eigenheim gleich doppelt so gut an.

Sie wünschen sich ein Massivhaus, das alle Ihre Vorstellungen und Bedürfnisse unter einen Hut bringt? Wir von ARGE-HAUS beraten Sie gerne, wenn es um die perfekte Grundrissplanung geht. Sprechen Sie uns einfach an.

Gratis-Hauskataloge anfordern für Ihr Traumhaus in Leipzig

Wenn Sie sich für Ihr Traumhaus in Leipzig inspirieren lassen wollen, sind Sie bei ARGE-HAUS an der richtigen Adresse. Seit 1982 haben wir bereits über 5.500 Wohnträume für unsere Kunden realisiert. In unseren Hauskatalogen zum Bestellen finden Sie zahlreiche Modellhäuser, die nicht nur durch Qualität sondern auch durch Individualität überzeugen. Einfach kostenlos anfordern und schon bekommen Sie die Kataloge bequem per Post nach Hause geschickt und können in die Welt unserer Traumhäuser eintauchen.

    Hier können Sie Ihre kostenlosen Katalog auswählen
Arge Haus Leipzig
Arge Haus Toggle
Arge Haus Logo Arge Haus Logo
  • Bitte beachten Sie, dass wir nur in den Regionen
    Berlin/Brandenburg/ Leipzig bauen!

  • Hinweis: Die personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen dieser Kontakt- und Kataloganfrage zur Verfügung stellen, werden nur für die Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. der Zusendung Ihres Hausbaukataloges und für die damit verbundene technische Administration verwendet. Die Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Weitere Informationen finden Sie auch in unserer Datenschutzerklärung.

  • Hidden
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.